Sep232011

Google Analytics jetzt offiziell datenschutzkonform!

Kategorie: SEO, Online-Recht, Internet, TYPO3, Social Media, Hosting

Da die Analyse eines Internetauftritts und deren Besucher für uns zu den Basics für die Auswertung einer Webseite oder eines Online-Shops gehört, setzen wir in der Regel das Webanalysetool „Google Analytics“ ein.

Doch es gab immer mal wieder Meldungen von Datenschützern, dass Google Analytics gegen deutsches Datenschutzrecht verstößt, da z.B. die IP-Adresse der Besucher gespeichert wird und somit deren Anonymität nicht gewährleistet ist. Teilweise wurden hohe Bußgeldforderungen von bis zu 50.000 EUR angedroht. Daher fügten wir bei allen eigenen und Kunden-Websites in das Analytics-Script eine Variable ein, die bewirkt dass die IP-Adresser anomymisiert gespeichert wird (_gat._anonymizeIp();). Zudem setzten wir bei einigen Kunden als alternative Lösung die Open Source Applikation "Piwik" für die Auswertung der Besucherzugriffe ein. Auch dieses Tool bietet gute Möglichkeiten die Besucherstatisken auszuwerten - kommt jedoch nicht an die Funktionsvielfalt von Google Analytics heran.

Einige Vorteile von Google Analytics:

  • direkte Verknüpfung mit Google Adwords
  • Geo-Statistiken (Stadtgenaue Auswertung der Besucher)
  • umfangreiche Reportings
  • Exportmöglichkeiten
  • Schnittstellen zu anderen Programmen und Anwendungen
  • Ladezeit-Analyse
  • u.v.m

Gerade für die Auswertung von Google Adwords kann Analytics überzeugen, so können wir die Budgets für die Keywordkampagnen unserer Kunden deutlich besser optimieren. Am 15.09.2011 teilte nun der Hamburgische Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit mit, dass Google hinsichtlich der Datenschutzkonformität einige geforderte Kriterien nachgebessert hat.

So heißt es auf der Website des HmbBfDi: „Durch konstruktive Gespräche ist es gelungen, sich gemeinsam auf zentrale Punkte zu einigen und diese umzusetzen“ (http://www.datenschutz-hamburg.de/news/detail/article/beanstandungsfreier-betrieb-von-google-analytics-ab-sofort-moeglich.html).

Auch uns und unsere Kunden freut diese Nachricht. Wir werden die Internetauftritte unserer Kunden dahingehend überprüfen, die Kunden umgehend kontaktieren und die zusätzlich zu der bereits implementierten Anonymisierung der IP-Adresse geforderten Punkte umsetzen. 

Noch keine Webstatistik in Ihrer Webseite implementiert?
Schreiben Sie uns – wir beraten Sie gerne!
Jetzt über Analysetools und Google Analytics informieren

Ihr Ansprechpartner:
Michael Hamann, E-Mail m.hamann@--no-spam--ideenwerft.com 

Hier noch einmal abschließend die nach den Gesprächen mit dem HmbBfDi von Google geforderten Maßnahmen kompakt aufgelistet:

Zitat Google 

„Deutsche Webseitenbetreiber, die Google Analytics einsetzen, sollten mit folgenden Schritten sicherstellen, dass die Anforderungen der deutschen Datenschutzbehörden erfüllt werden:

  • Bitte erwähnen Sie in Ihrer Datenschutzerklärung, dass Google Analytics auf Ihrer Website eingesetzt wird.
  • Implementieren Sie die IP-Masken Funktion, die Google Analytics anweist, nicht die vollständige IP-Adresse Ihrer Nutzer zu speichern oder zu verarbeiten.
  • Weisen Sie in Ihren Datenschutzbestimmungen auf die Möglichkeit der Deaktivierung der Google Analytics-Funktion mittels eines Browser Add-on hin. Endnutzer können, falls gewünscht, sehr einfach durch Installation dieses Browser Add-on verhindern, dass Analyse-Informationen an Google gesendet werden. Diese Möglichkeit besteht seit über einem Jahr für Google Chrome, Firefox und Internet Explorer, ist jetzt auch für Safari und Opera verfügbar und hat sich als erfolgreiche und effiziente Lösung für die Nutzer erwiesen.
  • Wir haben aktualisierte Nutzungsbedingungen eingeführt, die mit den Datenschutzbehörden abgestimmte Regelungen zur Auftragsdatenverarbeitung beinhalten.

Wir freuen uns, unseren Google Analytics-Kunden mehr Klarheit beim Einsatz unseres Web-Analysetools unter Einhaltung der Anforderungen der deutschen Datenschutzbehörden bieten zu können. Der Schutz der Privatsphäre der Nutzer war von Anfang an eines unserer Prinzipien bei der Entwicklung von Google Analytics. Es ist uns wichtig, den Nutzern Transparenz und Kontrolle bei Google Analytics zu bieten.

Per Meyerdierks, Datenschutzbeauftragter, Deutschland

Quelle: http://conversionroom-de.blogspot.com/2011/09/deutsche-datenschutzbehorden-bestatigen.html 

Themen

Darüber schreiben wir

RSS Feed

Tags

Schlagworte-Wolke