Eine Frau und ein älterer Herr mit Bart

HEMPELS e.V.

Relaunch des Internet-Auftritts

Im Februar 1996 erschien die erste Ausgabe des sozialen Straßenmagazins für Schleswig-Holstein HEMPELS. Inzwischen sind sowohl die Zeitung wie auch das Beschäftigungsprojekt insgesamt feste Größen in der schleswig-holsteinischen Soziallandschaft.

Zunächst wurde HEMPELS von Wohnungslosen für Wohnungslose geschrieben, seit 2003 wird die Redaktion von einem ausgebildeten Journalisten geleitet. Gestiegene Ansprüche der Leserschaft machten diesen Schritt in die Professionalisierung nötig. Trotzdem ist es weiterhin möglich, dass auch Zeitungsverkäufer/innen eigene Texte in der Zeitung veröffentlichen können.

Neben der Straßenzeitung bietet der Trägerverein HEMPELS e. V. mittlerweile etliche weitere Projekte an wie die Suppenküche oder den Sozialdienst. Ihnen allen liegt die Idee vom Beginn zu Grunde, dass die beste Hilfe für arme und ausgegrenzte Menschen in vier Dimensionen liegt, die ein gutes Hilfsprojekt bieten sollte: bezahlte Arbeit, Selbstbestimmung, Lobby und Wahlfamilie.

Wir finden, dass HEMPELS eine tolle Arbeit macht. Menschen hilft wieder auf die Beine zu kommen und ihnen ein Stück weit Würde zurück gibt. Deshalb unterstützen und sponsorn wir HEMPELS mit diesem neuen Internet-Auftritt, unentgeltlich.

Der hochwertige und informative Charakter des Magazins sollte auch im World Wide Web nicht zu kurz kommen. So haben wir ein modernes, am Magazin angelehntes Design entwickelt, für das Artikel-Archiv ein News-Modul eingesetzt und für den Verkauf der gespendeten Werke Schleswig-Holsteinischer Künstler einen professionellen Online-Shop installiert.Mit dem Relaunch sind nun auch viele Infos rund um die Arbeit von HEMPELS online, Interessierten werden verschiedene Möglichkeiten aufgezeigt, den Verein mit Spenden zu unterstützen.

Natürlich kann das HEMPELS-Redaktionsteam eigenständig Inhalte aktualisieren, News und Magazin-Artikel einpflegen und den Shop betreuen.